shutterstock_1428309920_edited_edited.jp

MOBILES TRAINING– LONGENTRAINING

Mein mobiles Training hat als zentrales Element die Longenarbeit bzw. als Vorstufe die Arbeit an der Hand. Ich liebe es zu Longieren und sehe darin einen großen Nutzen für die Ausbildung des Pferdes, ganz gleich welches Reitpferdealter dein Pferd hat. Am Boden ist es so viel einfacher, dem Pferd gute Bewegungsmuster beizubringen die anschließend ins Reiten übernommen werden können. All das ist die Basis für höhere Lektionen oder so "einfache" Aufgaben wie eine angenehm zu sitzende, große Tour im Galopp.

 

Doch bedeutet Longentraining nicht einfach Longe ans Pferd gemacht und los geht es. Longentraining beginnt an der Hand, im Stehen wenn man so möchte, es findet dabei wahnsinnig viel Kommunikation statt, bewusst und unbewusst. Die Interaktion, das Training kann niemals fruchtbar sein, wenn nur starr eine gewisse Technik gelehrt wird. Ihr beide habt einen Körper mit Geschichten, habt Muster in euren Bewegungen, gute und schlechte Bewegungsseiten, Emotionen, Erwartungen und Erfahrungen. 

Diese miteinzubeziehen und daraus ein großes, gutes Ganzes zu machen – das ist mein Ziel. Longentraining nicht nur um die Schiefe des Pferdes auszugleichen sondern auch um euch gegenseitig neu kennenzulernen. Eure Kommunikation zu verfeinern, eure Körper aufeinander abzustimmen und in den Flow zu kommen der so schön und beglückend ist mit einem Pferd.

Dabei kommen in der Einheit je nach Bedarf auch Stangen, Gassen und Pylonen zum Einsatz, longiert wird selbstverständlich ohne Hilfszügel. Ein Kappzaum ist empfehlenswert.

 

Was du noch wissen solltest bevor du mich zu einen Trainingstermin einlädst:

 

Ich lobe viel und werde auch dich bitten, viel zu loben. Ich denke nicht, dass ein Pferd etwas mit böser Absicht tut und verlange keine Strafen. Es liegt an uns Menschen, die Aufgaben an das Pferd klar und verständlich zu kommunizieren, alle Vokabel zu erklären und den notwendigen motivierenden Rahmen zu schaffen und abzustecken, in dem das Meistern der Aufgabe gelingt. Ich nutze keine Hilfszügel. Ich gebe dem Pferd gerne Pausen, baue oft Lockerungsgriffe aus der Körperarbeit in das Training ein und beende eine Einheit auf einen guten Moment.

 

Ich wünsche mir, dass euch die Einheit Freude bereitet und ein gutes Gefühl beschert. Die Pferdewelt ist oft ein unbarmherziger Ort – ich möchte dir in unserer gemeinsamen Zeit ein Stück Unbeschwertheit mitgeben, ohne Angst vor Fehlern oder Bewertung.

Und zu guter letzt:

Ich weiß, dass ich nicht alles weiß aber bin bestrebt, dir eine Antwort auf all deine Fragen zu geben. Das heißt, ich werde auch nach unserer Einheit, wenn notwendig noch bei Kolleg*innen nachfragen, in Büchern nachschlagen oder dich generell an eine andere kompetente Person verweisen, die dir mit deiner Frage weiterhelfen kann.

Dein Investment in eure Weiterbildung

Vor dem Ersttermin kläre ich gerne mit dir in einem persönlichen Gespräch telefonisch oder per Chat ab, wie ich dir und deinem Pferd ein Beitrag sein kann.

 

Auf Wunsch bringe ich zur Einheit Pylonen mit und kann dir auch während der Einheit diverses Equipment zum Testen zur Verfügung stellen. Bitte bringe dein Pferd aufgewärmt und arbeitsbereit zur Einheit.

Einzelstunde // Eur 70,–

  • Auf Wunsch Equipmentcheck und Beratung

  • Theoretische Vor-/Nachbesprechung der Umsetzung der geplanten Übungen und Übungsaufbau 

  • Praktisches Training mit deinem Pferd

  • Bei Bedarf einige Griffe Körperarbeit zur Lockerung und Verbindung

Bitte plane bis zu 60 Minuten Zeit für die Einheit inkl. Vor-/Nachbesprechung ein.

 

Überprüfungseinheit // Eur 50,–

Wir haben bereits miteinander trainiert und du hättest gerne:

  • einen Impuls zum Stundenaufbau

  • eine Überprüfung deiner Hilfengebung

 

Bitte plane bis zu 35 Minuten Zeit für die Einheit inkl. Vor-/Nachbesprechung ein.

Alle Preise beinhalten eine Anfahrt von 20km ab 1180 Gersthof, darüber hinaus gelten zzgl. Fahrtkosten von
Eur 0,45/km.

Wichtig: Wenn du einen Termin nicht wahrnehmen kannst, so bitte ich dich mindestens 48h Stunden vorher abzusagen, anderenfalls muss ich dir diesen Termin vollständig verrechnen. Mit der Terminvereinbarung entsteht zwischen uns ein Vertrag und du stimmst meinen AGB zu.